Sozial Engagement - Hundetrainer Rohrbach Dieter Paul

Direkt zum Seiteninhalt


Ich besuche mit meinen Hunden verschiedene Einrichtungen für ältere Menschen.

  • Ein Altersheim

  • Ein Tagesbegegnungszentrum mit an Demenz erkrankten Menschen

  • Ein Tagesbetreuungszentrum für Demenzkranke

  • Kindergärten in der Region


Dazu nehme ich immer einen meiner Hunde mit um Abwechslung in das Leben der älteren Menschen zu bringen. Sie freuen sich sehr wenn wir kommen um sie zu besuchen. Durch die Hunde ist es den Menschen oft einfacher ins Gespräch zu kommen, von oder über ihr Leben zu erzählen oder sich einfach aus ihrer täglichen Routine herausreißen lassen.

Mit manchen Hunden hat sich der ein oder andere bereits so sehr angefreundet, dass sie mir den Wunsch äußern, welchen Hund sie gerne beim nächsten Mal wiedersehen wollen. Ich wünsche mir, dass durch die Hilfe meiner Hunde, den Menschen der auch oft langweilige Tag mehr Spaß bereitet und sie auch mal auf ganz andere Gedanken bringt.

In der nahen Zukunft plane ich mit den Hunden Besuche von Schulen. Mir liegt es sehr am Herzen den Kindern die Angst vor Hunden zu nehmen und sie richtig aufzuklären. Denn ich sehe täglich verängstigte Kinder, die von ihren Eltern und diese wiederum von den Medien, ein falsches Bild von unseren Hunden vermittelt bekommen.

Bei den berichteten Beißvorfällen eines Hundes wird dieser meist fälschlicherweise als Bestie dargestellt, wohl wissend, dass die eigentliche Bestie der Mensch ist, der den Hund zu diesem Verhalten veranlasst hat. Aber ein reißerischer Artikel verkauft sich leider nun mal besser als ein Artikel der sich mit der Aufklärung befasst.





Hier können Sie das Bild vergrößern

Counter

Zurück zum Seiteninhalt