Hundetrainer Rohrbach Dieter Paul

Direkt zum Seiteninhalt

Sozialisierungsplatz

Bei uns sind alle Hunderassen willkommen!    

Auf dem Sozialisierungsplatz müssen alle Hunde ein Hundegeschirr tragen!


Bitte haben Sie Verständnis, dass es ausgeschlossen ist mit Hunden zu kommen, die nicht sozialverträglich sind.
 
Ist der/die Hundehalter/in unsicher muss im Vorfeld ein Einzeltraining/Gespräch stattfinden,
bei dem Hund und Halter beurteilt werden können.
 
Diese Termine sind anzufragen und können nicht bei den bestehenden Kursen oder Trainingsstunden abgewickelt werden.


Neue Teilnehmer müssen mit ihrem Hund 15 min. früher da sein!

Dies ist aus folgendem Grund sehr wichtig:
Sie sind mit ihrem Hund der Erste und alle anderen, die schon länger hierher kommen, treten danach ein. Somit tun wir alles, damit Ihr Hund sich von Anfang an wohl fühlt und nicht überfordert wird.

Dieser Platz ist für folgende Hundegruppen*:


  • kleinste Hunde "Minis" z.B. Welpen, Chihuahua, Silky Terrier, Bolonka Zwetna, Kyi-Leo, Prager Rattler, Zwergpinscher usw.


  • kleine Hunde z.B. Malteser, Dackel, Jack Russell Terrier, Bichon Frisé, Pekingese, Zwergpinscher, Havaneser, Deutsche Spitze, Cavalier King Charles Spaniel, Fox Terrier, Mops usw.

  • mittelgroße Hunde z.B. Cockerspaniel, Schnauzer, Border Collie, Labrador, Australian Shepherd, Beagle, Siberian Husky, Pinscher usw.

  • große Hunde z.B Rottweiler, Dalmatiner, Schäferhund, Boxer, Berner Sennenhund, Rhodesian Ridgeback, Leonberger, Dogge, Neufundländer usw.


*Falls das Wesen des Hundes (sensibel, schreckhaft, ängstlich, unsicher usw.) nicht für die vorgegebene Größe geeignet ist, besteht die Möglichkeit, sie zur Hundegruppe anderer Größe einzuordnen.
Der "Spielplatz" ist für die sehr wichtigen Sozialisierungsstunden.

Dieser Platz hat mit 3.000 qm, die größte Fläche des Geländes.

Auf diesem Platz ist mehr "erlaubt",  als auf den anderen Plätzen. Hier kann der Hund auch mal sein "Geschäft" verrichten, ohne dass es jemanden stört. Der Halter des Hundes sammelt die Hinterlassenschaften mit extra zur Verfügung gestellten Hunde-tüten ein und entsorgt sie in den bereitgestellten Behältern.

Hier sind verschiedene Objekte aufgestellt, die es zu erkunden gibt. Es sind große Betonröhren, Baumstämme und Hügel da, um den Platz für die Hunde interessant zu machen.
Ziel dieses Trainings ist der richtige Umgang unter den Hunden und die Sozialisierung.

Wir werden aufpassen und gegebenenfalls auch einschreiten, wenn es Unstimmigkeiten gibt, wenn ein Hund zu sehr bedrängt oder es einem schlichtweg zu viel wird.

So lernen die Hunde sehr schnell und gezielt, wie sie mit den anderen Artgenossen umzugehen haben. Ein weiterer Vorteil dieses Trainings ist, dass die Hunde auch mal rennen können ohne das sie "ausbüchsen" können.

Es gibt viele Meinungen zu diesen "Spielstunden", auch solche die dagegen sprechen (die Hunde würden kämpfen lernen, sie würden aggressiv oder sie hören nicht mehr auf Kommandos), unsere Erfahrungen in diesem Bereich sprechen überwiegend dafür, dass dies überhaupt nicht der Fall ist.

99% der Tiere fühlen sich hier pudelwohl und auch beim Gehorsam mit Herrchen und Frauchen werden Verbesserungen erzielt.


Der größte Erfolg mit dieser Art des Spiels ist der Sozialkontakt, die Hunde sind in der Regel viel besser ausgelastet als dies der Mensch tun kann. In diesem Bereich werden auch die Hunde trainiert, die beim Ableinen immer davon rennen. Hier können Sie nicht abhauen und somit kann gefahrlos versucht werden, die richtige Lösung für dieses Problem zu finden.

Angebot
Hundegröße
Tage
Uhrzeit
Sozialisierungs- Spielstunde
kleinste
Hunde
Mittwoch
18:30 Uhr
kleine
Hunde
Mittwoch
18:30 Uhr

mittlere
Hunde
Donnerstag 18:00 Uhr

große
Hunde
Donnerstag 19:30 Uhr


  • Bei erstmaliger Teilnahme ist es unbedingt erforderlich 15 min. früher da zu sein!

  • Alle Hunde müssen auf diesem Platz
    ein Geschirr tragen.

  • Jede Trainingseinheit entspricht 60 Minuten.

Counter

Zurück zum Seiteninhalt